Passwort vergessen? jetzt kostenlos anmelden!
 

22. Jul 2013 32

Großes Drama um den Kleinen 3.Akt

Alle Schläuche und Kabel hatten wir schon im Laufe der vergangenen Monate überprüft. So ließ ich den Kleinen lieber mal zwei Tage stehen. Am zweiten Tag stellten wir dann fest, dass der Kühler ausgelaufen war. Wie geht das denn nun schon wieder? Es half also nichts, wir mussten das Auto zerlegen. Frontschütze, Kühlergrill, Scheinwerfer,.. einfach alles was da vorne dran ist musste abmontiert werden. Martin hat in der Zwischenzeit jede Menge neue Teile übers Internet bestellt. Doch bevor wir das angingen, spendierten wir dem Lancia noch neue Sommerreifen und Felgen. Nachdem die Gummis auf den Felgen und schließlich auch auf dem Y montiert waren, folgte der nächste Streich meines kleinen Flitzers: beide neuen Hinterreifen verloren Luft! Anscheinend wehrt sich dieses Auto wohl mit allen Mitteln. Wieder zurück vom Reifenhändler konnten wir bzw. Martin mit dem Zerlegen beginnen. Er tauschte nach und nach Lambdasonde, Steuergerät, Zündspule, Drehzahlsensor, Kühler, Bremskraftregler, Benzinpumpe und Lehrlaufsteller. Den Tank entleerte er, montierte ihn komplett ab, reinigte ihn und befestigte ihn mit neuen Halterungen wieder unterm Auto. Alle anderen Teile reinigten und lackierten wir und bauten schließlich wieder alles zusammen. Auch den fehlenden linken Innenkotflügel hatte Martin besorgt und montiert. Zum Schluss fehlte nur noch der Benzin. Etwas unkonventionell, nämlich mit einer simplen Gießkanne, einem Stück Gartenschlauch, einem Trichter und einem Teesieb zur Filterung, füllten wir den Benzin wieder zurück in den Tank. Gespannt starteten wir den Motor. Er lief! Ganz gut sogar. Auch die erste Probefahrt sah gut aus. Doch am Abend tauchen plötzlich die alten Probleme wieder auf. Den nächsten Tag traute ich mich damit in die Arbeit zu fahren. Doch nach Hause kam ich nicht mehr. Sobald ich die Kupplung losließ stotterte und ruckelte er diesmal so stark, dass ich bei der Ampel eine ganze Grünphase brauchte um ihn überhaupt mal in Bewegung zu setzen. Martin rettete mich und wir brachten das Baby schließlich gut nach Hause. Dort überprüfte Martin das Gasseil und stellte dieses laut Handbuch neu ein, änderte aber dann auch nichts.
top 3
als bedenklich melden
Kommentare

Jiro
22. Jul 2013

Selten gehört, dass sich ein Auto so weigert auf die Straße zu kommen...

LG Fritz

Guenther
22. Jul 2013

Erinnert mich an meinen Audi, der ist auch erst gelaufen, nachdem die halbe Technik getauscht wurde...

Ich drücke auf jeden Fall die Daumen, dass der Y bald wieder springt wie das sprichwörtliche Rehlein!

LG
Günther

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein.



Noch nicht registriert? zur Registrierung

Das könnte dich auch interessieren:
 
Ebreichsdorf Classic Edelweiss Classic hannersbergrennen.at Höllental Classic www.mx5.events Salzburger Rallye Club Moedling Classic Salz und Oel
Gaisberg Rennen team-neger.at thermen-classic.at legendswinter-classic.de Ennstal Classic bergfruehling-classic.de Planai Classic Rossfeld Rennen
www.roadstertouren.at Goeller Classic Wachau Eisenstrasse Classic 1000km.at - Club Ventielspiel Salz und Oel legendswinter-classic.de Rossfeld Rennen Edelweiss Classic