Passwort vergessen? jetzt kostenlos anmelden!
 

20. Apr 2015 72

Großes Drama um den Kleinen 5.Akt

Mein Autobianchi Y10 stand nun mehr als eineinhalb Jahre in der Garage. Geduldig und mit dicker Staubschicht wartete er darauf, von Martin und mir endlich wieder ans Tageslicht befördert zu werden. Anfang dieses Jahres war es endlich soweit.

Neue Batterie rein und siehe da, er sprang sofort an und fuhr. Selbstverständlich war das Problem mit dem Leistungsverlust durch den Stillstand nicht verschwunden. Nun begab es sich aber vor einigen Tagen, dass uns ein Mail erreichte, indem jemand einen Y10 verkaufte. Tja, schauen kann man ja mal und schon waren wir auf dem Weg uns den Kleinen anzusehen. Ein Y10 Elite, Baujahr 1995, 3 Vorbesitzer, blau mit Schiebedach und lächerliche 79.000 km. Klingt ja nicht schlecht. Das Auto soll verkauft werden, da es kein Pickerl mehr bekommt. Die Problemzonen: Rost und Zahnriemen. Halb so wild denken wir, denn wenn der Rest passt und der Motor läuft wäre das doch die perfekte Ergänzung zu meinem Roten. Mal abgesehen von den unzähligen Roststellen (viel schlimmer als bei meinem), das teilweise kaputte Armaturenbrett (dafür nicht so klebrig) und dem doch etwas unrund laufend Motor überraschte uns der Zahnriemen am meisten. Dieser sah so aus als wäre er genauso alt wie der Y10 selbst, also 20 Jahre. Trotzdem, paar Tage später holten wir den blauen Y10 schließlich ab und ich konnte endlich wieder einmal eine Fahrt mit einem eleganten Stadtflitzer genießen. Die Fahrt war super, allerdings war bei 110 km/h Schluss. „Zu Hause“ angekommen schnappte ich mir den Staubsauger und beseitigte zunächst die unzähligen Spuren des Vorbesitzers. Den im Kofferraum entdeckten Wagenheben wieder am richtigen Ort platziert, noch ein Blick in den Motorraum und ab mit ihm in die Garage zu meinem roten Y10. Ob sich die beiden vertragen werden? Eine Woche später fingen die Überlegungen an: Im Roten sind viele Teile im Motorraum neu, die Stecker vom Kabelbaum sind allerdings gebrochen und somit Fehlerquellen. Der Blaue braucht zunächst sehr dringend einen neuen Zahnriemen. Hier hat sich übrigens gezeigt, dass das Kugellager der Spannrolle komplett ausgeschlagen ist. Ein Wunder überhaupt, dass dieser Kleine noch gefahren ist. Ansonsten sieht es im Motorraum ganz gut aus. Im Gegensatz zu meinem Roten ist er Außen viel schlimmer von der braunen Pest befallen. Unten schaut er aber wieder besser aus. Das Frontblech meines Roten Y10 ist verzogen und rostig, das des Blauen komplett in Ordnung….Ihr seht also in welch neuem Dilemma ich nun stecke. Mal sehen wie es mit den Beiden weitergeht.

Für alle HerrenfahrerInnen, die unsere Vorgeschichte nicht kennen-
hier könnt ihr sie nachlesen:
top 7
als bedenklich melden
Kommentare

TeamDorsch
21. Apr 2015

Hallo Sabine!

Leider wurde dein Bericht von herrenfahrer.com gekürzt! Musst ein zweites Textfeld anhängen!
Hatte ich auch schon!

LG Nico

berlina72
21. Apr 2015

Ja sowas aber auch.... danke Nico für die Info...ist mir gestern Abend nicht aufgefallen...wenn ich heimkomm werd ich´s gleich ändern. :-)

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein.



Noch nicht registriert? zur Registrierung

Das könnte dich auch interessieren:
 
thermen-classic.at Goeller Classic www.roadstertouren.at Salz und Oel Salzburger Rallye Club Ebreichsdorf Classic bergfruehling-classic.de legendswinter-classic.de
Höllental Classic Gaisberg Rennen team-neger.at Moedling Classic hannersbergrennen.at Wachau Eisenstrasse Classic Edelweiss Classic 1000km.at - Club Ventielspiel
Ennstal Classic www.mx5.events Rossfeld Rennen Planai Classic Goeller Classic 1000km.at - Club Ventielspiel Ebreichsdorf Classic hannersbergrennen.at